Samstag, 12. April 2014

Die dunklen Schatten sind den Sonnenstrahlen gewichen

So, nun habe ich mal eine stille Minute, um mich zu melden und zu berichten, wie der letzte Ultraschall am vergangenen Montag war. Ich war unglaublich nervös, da es ja die 10. SSW war und dies meine, wie hat meine FÄ es ausgedrückt, sensible Woche war. Der dunkle Schatten lag trotz Sonnenschein doch sehr über der Woche, jedoch haben meine Zwerge diesen Schatten schnell an die Seite gewischt. Die beiden sind unglaublich gut gewachsen und haben wieder fleißig in mir drin rumgeturnt. Das eine hat sogar mit dem Popo gewackelt ;-) ich hätte heulen können. Ich habe schon lange nicht mehr so einen Klos im Hals gehabt beim Ultraschall, wie an diesem Tag. Ich denke die Anspannung der 10. SSW und die Angst, das eine der beiden Zwerge noch zu verlieren, hat mich in den letzten Wochen doch sehr emotionslos auf den Ultraschall schauen lassen.....Fakten, wie z.B. ist der Herzschlag noch da, sind sie gewachsen, haben Emotionen schlichtweg unterdrückt. Aber dieser Popowackler hat alle trüben Gedanken an die Seite geschoben und Platz gemacht für Emotionen.
Meine FÄ ist unglaublich positiv gestimmt was meine nächsten Wochen angeht, sie ist zu 98 % davon überzeugt, dass nichts mehr passiert. Was natürlich im Verlauf der SS passiert, werden wir sehen, denn sie sagte, ich sei ja doch eine kleine Wundertüte. Aber was jetzt diese mit Schrecken besetzten 12 Wochen angeht ist sie da völlig entspannt. Die Fruchthöhlen von beiden sehen gut aus und beide entwickeln sich zeitgerecht und gleichmäßig. Diese Worte stimmen mich sehr ruhig und ich fange an mir nicht ständig Gedanken zu machen, sondern fange langsam an zu genießen. Ich habe meinen nächsten Termin erst am 29. April, da sie jetzt im Urlaub ist, aber was soll ich sagen, bis jetzt bin ich unglaublich ruhig. Es wird schon alles gut gehen.
Ich haben kommenden Dienstag in einer, auf Zwillingsschwangerschaft spezialisierten Klinik meine Blutabnahme zum Ersttrimesterscreening und am 05. Mai den Ultraschall dazu. Ich hoffe sehr, dass auch da keine Auffälligkeiten sind und wenn doch, werden mein lieber Mann und ich auch das schaffen. Es wird also nicht langweilig!
Jetzt aber genieße ich erst einmal den Sonnenschein, den Bauch, der so langsam anfängt sich zu zeigen und versuche die 11. und 12. SSW alleine, ohne Panikattacken zu überstehen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten