Montag, 15. April 2013

puuuuhhhh, dauert das lange

Ich finde ja warten zu müssen nicht unbedingt kinderwunschfreundlich.....aber genau dem werde ich zur Zeit massiv ausgesetzt. Ich habe noch immer nicht meine Regel bekommen und steuere gerade zielstrebig auf die 6-Wochen Marke zu. Am Donnerstag vor sechs Wochen war die AS. Meine FÄ hat gemeint, dass es bis zur ersten Regel sechs Wochen dauern kann. Nun weiß ich ja auch, dass der Körper keine Maschine ist und wenn eine Freundin von mir in meiner Situation wäre, dann wüsste ich genau, dass ich ihr sagen würde, dass sie ihrem Körper doch mal ein bisschen Zeit geben soll.......aber genau das, klappt bei mir selber so überhaupt nicht!!!! Dazu kommt noch, dass ich immer wieder Ziehen im Unterleib habe. Letzte Woche Sonntag hatte ich abends so starke Schmerzen, dass ich Schweißausbrüche bekommen habe, ich dachte, ich schreie gleich alles zusammen.....keine Ahnung was das war, aber ich hoffe sehr, dass mein Körper mich das nicht noch einmal erleben lässt....ok, Geburt ausgenommen.....aber auch wirklich erst da! Jedenfalls habe ich die letzten 14 Tage immer wieder Ziehen im Unterleib und rechne immer mit der Regel, aber nichts passiert. Was natürlich dazu führt, dass der Kopf anfängt durchzudrehen. Denn als alte Asherman Betroffene, hat man direkt wieder Angst, dass alle vernarbt ist und eben nichts raus kommt. Aus diesem Grund hat ja meine FÄ auch darauf bestanden, mich nach sechs Wochen direkt zu sehen, da sie wußte, dass mein Kopfkino dann beginnt. Nun habe ich aber erst nach sieben Wochen (also nächste Woche) meinen Termin und bis dahin heißt es mal wieder warten und hoffen, dass die Regel in der Zwischenzeit einsetzt. 
Ich hoffe, ich drehe bis dahin nicht durch.......
Ansonsten sind natürlich Alle um mich rum schwanger. Vor ca. 10 Tagen hat mir eine ganz liebe Kollegin aus einem anderen Planungsteam mitgeteilt, dass sie schwanger ist. Ihr fiel es total schwer, mir das zu sagen, da sie meine Geschichte miterlebt hat, und das schlimmste war eigentlich zu hören, dass sie in genau der gleichen SSW ist, in der ich gewesen wäre :-(........ein paar Tage später erzählte mir dann eine direkte Kollegin, die mir auch gegenüber sitzt, mit Tränen in den Augen, dass auch sie schwanger ist....und wer hätte es gedacht, auch die gleiche SSW, wie ich gewesen wäre. Nun darf ich also zwei lieben Kolleginnen jeden Tag dabei zusehen, wie sie durch "meine Schwangerschaft" gehen!!! Ich bin ja der Meinung, es ist immer Alles für irgendwas gut.....an dieser Stelle, frage ich mich wirklich, wofür das jetzt noch gut sein soll????????

Keine Kommentare:

Kommentar posten